Mahatma-Haus
Meditationen

Neue Energien

Unterstützendes und Hilfreiches
  Kristallkarten
  Energiesprays
  Aqua-Aura-Kristalle
  Literatur
  CD
  News
Info
Links
Fragen und Antworten
 

Welche Bedeutung haben die “Namenskarten”?

Die Namens- oder, wie wir sie nennen, die Wesenskarten, sind dazu gedacht, Räume und Häuser zu energetisieren.

 

Wie viele Karten sollen erfahrungsgemäss höchstens am Körper getragen oder im Raum aufgestellt werden?

Obwohl es keine Höchstgrenze gibt, ist es empfehlenswert, nicht zu viele Karten auf einmal im Raum aufzustellen. Am Körper sollten auf jeden Fall nicht zu viele Karten auf einmal getragen werden. Du darfst nicht vergessen: Die Karten geben pulsmässig Informationen an den Körper ab. Es ist schon vorgekommen, dass bei jemandem, der viele verschiedene Karten auf sich getragen hat (zum Beispiel zwei verschiedene in den Schuhen, nochmals andere in jeder Jackentasche und vielleicht noch verschiedene am Körper aufgeklebt), zu viele Prozesse auf einmal in Gang gekommen sind, und sich diese Person dann sehr schlecht gefühlt hat. Auch hier ist weniger mehr. Lieber mit einer oder zwei Karten arbeiten und dann nach einer Weile wieder wechseln. Wir haben uns die Muster und Verhaltensweisen auch nicht in kurzer Zeit angewöhnt, also sollten wir auch mit der Klärung etwas geduldiger sein.

 

Werden beim Sandwich” sechs gleiche Karten verwendet?

Beim Sandwich werden sechs gleiche Karten verwendet. Auch auf die Chakren würde ich jeweils die gleichen Karten auflegen (zu Beginn vielleicht “Verletzungen heilen”).

 

Wie lange sollte die Dauer des Auflegens auf die Chakren sein?

Man legt die Karten etwa zehn bis zwanzig Minuten auf. Du spürst selbst, wann es genug ist.

 

Wirken die Karten Heil Sein” usw. eher über die Aura auf den Körper?

Alle Karten wirken über den feinstofflichen auf den physischen Körper ein, wo dann die Information vom Körper respektive den Zellen aufgenommen wird.

 

In der Beschreibung habe ich gelesen, dann man etwa sechs Wochen lang mit den Karten im Sandwich arbeiten soll. Dann wäre die Information im Körper. Heisst das, für immer?

Nach etwa sechs Wochen (manchmal früher, manchmal etwas später) reagieren die Zellen in der Regel kaum mehr auf die Energie der Karten, das heisst, dass die Information im Körper ist und eine Veränderung bewirkt. Ob es für immer ist, hängt davon ab, ob man seine Muster und Verhaltensweisen ablegen kann oder im gleichen Stil weiter lebt wie bisher. (Die Macht der Gewohnheit darf nicht unterschätzt werden!)

 

Was ist der Unterschied zwischen Christuslicht und Christusbewusstsein?

Das Christuslicht ist die Energie, die uns in das Christusbewusstsein führt. Das Christusbewusstsein ist das Bewusstsein selber, das die Illusion der Trennung auflöst und uns wieder mit der Quelle verbindet. (Der Vater und ich bin eins.)

 

Bei der Quecksilber-Ausleitung sind bei der Homöopathie Trägerstoffe notwendig, die das Quecksilber zum Ausscheiden binden. Wie verhält es sich bei der Karte?

Der Trägerstoff beim Quecksilber ausleiten ist das Wasser. Man sollte daher mit dieser Karte noch mehr Wasser trinken als sonst. Der Körper erhält die Information, dass er das Quecksilber ausleiten soll. Da das ganze Körpersystem sehr intelligent ist, reagiert und agiert es auf jede feinstoffliche Information.

 

Wie bewahrt man die Karten auf, wenn im Moment nicht mit ihnen gearbeitet wird?

Wenn Du nicht mit den Karten arbeitest, dann leg sie in einen Umschlag oder eine Schublade.

 
Bestellung
 
Mahatma-Haus   Meditationen   Neue Energien   Unterstützendes und Hilfreiches   Kristallkarten   Energiesprays   Aqua-Aura-Kristalle   Literatur    CD   News   Info   Links